Crack, Heroin, Drogen Dokumentation aus Frankfurt

Stadt am Ufer ist eine sehr authentische Drogen Dokumentation über das Leben als Junky in Frankfurt. Es wird hautnah gezeigt mit welchen Problemen sich die Abhängigen rumschlagen müssen. Es geht um Heroin , Crack und Prostitution. Es ist keine 0815 Doku und gibt dem Zuschauer einen tiefen Einblick in die dunkle Seite der Drogen. Die Dokumentation schildert das Leben von Drogen Konsumenten im Jahr 2005 in Frankfurt und erinnert ein bisschen an den Film „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo„. Der Beobachter bekommt das Gefühl sehr dicht am Geschehen zu sein, da viele Bilder mit einer versteckten Kamera gefilmt wurden.

Die Junkies zeigen wie sie die Drogen kaufen und erzählen wie sie an das Geld für den Stoff kommen. Die Bilder wirkten viel dreckiger und realer, als die aktuellen Drogen Dokumentationen von ARD und Arte. Auch die verschiedenen Blockwinkel der einzelnen Personen (Prostituierte, Freier, Dealer) ist interessant.

Crack und Heroin auf der Frankfurter Drogenszene Teil 1

Im ersten Teil der Doku, berichtet die 25 Jahre alte Alicia von ihrem Schicksal, wie sie auf dem Drogenstrich anschaffen geht und wie sie Crack und Heroin kauft. Außerdem schildert der erfahrene Peri von seinen Erlebnissen und Eindrücken. Laut der Doku, hat auch er fast alles dafür getan, um an Drogen zu kommen.

Teil 2: Das Schicksal der Süchtigen

Die junge Alicia zeigt wie sie ihr Heroin aufkocht und welche Folgen der Drogenkonsum für sie hat. Sie erzählt von ihrer Vergangenheit und von ihrem neuem Freund. Der Freier hat sie auf dem Strich kennengelernt und versucht sie von der Sucht wegzubringen.

Teil 3: Ein kleiner Straßendealer in Frankfurt


Im dritten Teil der Dokumentation wird der Heroin Abhängige Jobi(38 Jahre) begleitet, der sein Geld mit dem Verkauf von Heroin und Crack verdient. Er erzählt von seiner Freundin und der Qualität der Drogen. Man ist live dabei, wie er Stoff verkauft. Außerdem berichtet er wie Crack die Szene verändert hat und wie skrupellos die Leute geworden sind. „Für einen Zug an der Pfeife, werden Freunde bestohlen und gehen Frauen mit fremden Typen ins Bett“.

 

Schreibe einen Kommentar

*